zur Startseite Bezirk und Nachbarn Kultur Kinder/Familie/Senioren Junge Szene Sport Freizeit / Aktivitäten Reisen und Unterkünfte Bildungs-Angebote Private Kleinanzeigen Markt und Wirtschaft Immobilien Berlin Sammelsurium Impressum / Kontakt

  Griechenland
 Startseite

  Reisen und Unterkünfte

    Reisen

        Reise-Info

        Prag

        Venedig

        Rom

        Paris

        London

        Amsterdam

        Wien

        Innsbruck

        Griechenland

        Ostsee

        Nordsee

        Rad-Reisen

        Jugend-Reisen

        Interesse-Anfrage

        www.adressen

 

Inserate Griechenland:

Ostern 2005: Griechenland - Sarti - Sithonia - Chalkidiki

Okotber 2005: Kreta -Rethimnon  

 

 

   
 

Griechenland - Srti - Sithonia - Chalkidiki - mit Tanzseminar

 
zu Ostern in Griechenland Sarti - Sithonia - Chalkidiki

mit Tanzseminar - individuelle Ferien in Griechenland mit Kostas

  Termin:   27.04. - 11.05.2005    
  Pauschal-Preis:   DZ 895,- EUR pro Person
EZ 995,- EUR pro Person
Preisnachlässe für Kinder
 

    Leistungen:
  • Flug
  • Unterkunft mit Frühstück
  • Osterfest
  • Tanzseminar
  • je 4 Personen ein Mietwagen
 

   
 

 

 

im Oktober 2005 in Kreta - Rethimno

an der Nordküste Kretas - 1/2 Std. nach Hania und Rethimno

    Leistungen:
  • Flug
  • Unterkunft mit Frühstück
  • Tanzseminar
  • je 4 Personen ein Mietwagen
 

Kreta und seine Geschichte:
Kreta ist mit 260 km Länge und 15-60 km Breite die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Sie ist in 4 Verwaltungsbezirke aufgeteilt: Chania im Westen mit der Hauptstadt Chania, Rethymnon und Heraklion in Zentralkreta mit den gleichnamigen Hauptstädten und Lissithi im Osten mit der Hauptstadt Agios Nikolaos. Auf Kreta erheben sich gewaltige Gebirgsmassive: die Weißen Berge im Südwesten 2.452 m hoch, das Ida-Gebirge, 2.456 m, in Zentralkreta das Dikti-Gebirge, 2.148 m, südlich der Lassithi-Hochebene.
Viele Kulturen haben die Insel seit ihrer ersten Besiedlung zwischen 5.000 und 6.000 v.Chr. Geprägt. Ägypter, Syrer, Minoer und Dorer beeinflußten die Entwicklung ebenso wie Römer, Venezianer und Türken.

 

 
 

 

 
  [0254/B4P0]