Werbe-Preise

Helden - Idole - Vorbilder

 
 
zur Startseite Bezirk und Nachbarn Kultur Kinder/Familie/Senioren Junge Szene Sport Freizeit / Aktivitäten Reisen und Unterkünfte Bildungs-Angebote Private Kleinanzeigen Markt und Wirtschaft Immobilien Berlin Sammelsurium Impressum / Kontakt

  Nachbesprechungen
 Startseite

  Kultur

    Helden, Idole, Vorbilder

        Beschreibung, Downloads

        Tipps zum Thema

        Termine

        Mühlenau-Grundschule

        Nord-Grundschule

        Grundschule Alt-Lankwitz

        Rothenburg-Grundschule

        Nachbesprechungen

        Ausstellung zum Projekt

 

Projekt-Nachbesprechungen   ( Auszug )

   
Helden, Idole und Vorbilder hinter Glas: Auswahl der Objekte   Informationen für den Projektbetreuer   Was war denn gut ?
 

z.B. die Nachsprechung am 14.12. in der Rothenburg Grundschule. Die 16 Schülerinnen und Schüler dieser altersgemischten Gruppe bewerteten das Projekt:

    Positiv war:
  • die Materialfülle, die ihnen für die künstlerischen Arbeiten zur Verfügung standen
  • der Spaß an den handwerklichen Arbeiten
  • das Erlernen neuer Techniken, die ihnen die Künstler zeigten
  • die Anregungen, die sie von den Künstlern, aber auch aus der gemeinsamen Arbeit heraus erhielten

    Negativ war:
  • die Vorgaben der Künstler in manchen Bereichen und Arbeitsschritten. Statt dessen wünschten sie sich mehr Freiraum und lockerere Anleitung.
  • die fehlenden, eigenen handwerklichen Fähigkeiten. Mehr Förderung solcher Kenntnisse und solchen Könnens fehlt im Rahmenplan der Schulen.
  • zu wenig Fotos im Internet. Die Kinder wünschten sich mehr Bilder aus den einzelnen Projektphasen.
 
   
Konzentriertes Arbeiten in Gruppen   Lehrerin im Unterricht mit anderer Perspektive   gut & schlecht
 

Nachbesprechung in der Alt-Lankwitzer Grundschule Klasse 6c wie 20 Schülerinnen und Schüler dieser Klasse äußerten sich ausführlich zu der Atmosphäre während der Gestaltungsphase. Dies war ihnen offensichtlich besonders aufgefallen.

    Positiv war:
  • die unterschiedlichen Angebote, die ihnen von den Künstlern gemacht wurden, um das Thema umzusetzen
  • die unterschiedlichen handwerklichen Fertigkeiten, die sie bei der Gestaltung der Objekte anwenden konnten
  • die vertrauensvolle Atmosphäre, die ihnen z.B. bei der Anfertigung von Gesichtsgipsmasken sehr geholfen hat Mitschüler/innen hatten sich fürsorglich um die z.T. unter Platzangst leidenden Kinder unter den trocknenden Gipsmasken gekümmert.
  • kein Chaos im Unterricht zu erleben
 
    Negativ war:
  • die z.T. verordnete Zuordnung von Schülern zu bestimmten Arbeitsgruppen
  • die fehlenden Fertigkeiten bei bestimmten Arbeitsschritten
  • das Aufräumen nach dem gemeinsamen Arbeiten
  • der Geruch nach dem Sprayen der großen Bilder
  • der Zeitdruck gegen Ende der Gestaltung
 

Die Schüler/innen lobten die Teamarbeit in der Klasse in einer entspannten Atmosphäre.  

Einhelliges Resümee: ein solches Projekt muss einfach wiederholt werden.  
 

noch Bilder aus der Projektphase:

   
 
   
 
 

 
  [0227/2HM0]